Unter Bauern - Retter in der Nacht

Nach den Erinnerungen "Retter in der Nacht" von Marga Spiegel

Synopsis:

UNTER BAUERN - Retter in der Nacht basiert auf den Erinnerungen von Marga Spiegel. In ihrem Bericht, der 1965 als Buch mit dem Titel „Retter in der Nacht“ erschienen ist, schildert sie, wie couragierte Bauern im Münsterland von 1943 – 1945 ihren Mann versteckten und sie selbst mit ihrer Tochter unter falschem Namen auf dem Hof aufnahmen.

 

Damit gelang es den Bauern, das scheinbar Unmögliche zu verwirklichen: Die gesamte Familie zwei Jahre lang zu schützen und vor der Deportation zu bewahren, ohne dafür mit dem eigenen Leben zu bezahlen, oder bestraft zu werden.

 

Mit Sinn für das Absurde im Alltäglichen und nicht ohne speziellen westfälischen Humor, schildert UNTER BAUERN - Retter in der Nacht diese Überlebensgeschichte. Die Bauern akzeptieren ihre jüdischen Gäste ganz selbstverständlich. Dass sie dabei zu Helden werden, kommt ihnen nicht in den Sinn. Sie sind keine politisch motivierten Fluchthelfer, sondern Menschen, die es einfach gewohnt sind, Situationen in die sie geraten, geleitet von ihren moralischen Wertvorstellungen ohne lange Diskussionen zu bewältigen. In diesem Fall riskieren sie ihr eigenes Leben und beweisen ein Höchstmaß an Freundschaft, Verlässlichkeit und Menschlichkeit. In Yad Vashem sind ihre Namen verewigt: Heinrich Aschoff, Hubert Pentrop, Bernhard Südfeld, Heinrich Silkenböhmer, Bernhard Sickmann.

 

Jetzt wird ihnen mit dem Ensemble-Film UNTER BAUERN - Retter in der Nacht ein filmisches Denkmal gesetzt.

Starttermin: 08.10.2009

Facts:

RegieLudi Boeken
Drehbuch
Otto Jägersberg, Imo Moszkowicz
Genre
Drama
Kinostart08.10.2009

Cast:

Veronica Ferres
Marga Spiegel
Armin Rohde
Menne Spiegel
Margarita Broich
Maria Aschoff
Martin Horn
Heinrich Aschoff

Offizielle Filmwebseite:

www.unterbauern-derfilm.de

Sie möchten weitere Informationen zum Film?

Weiter zum 3L Pressebereich